Tinnitus

Tinnitus

Tinnitus (Klingeln in den Ohren) hören, Geräusche im Ohr, die nicht von außen kommen. Es ist eine Erkrankung des Ohres, die begleitet wird mit dem hören von sis-, Flöte-, ein Brummen oder Piepsen im Ohr. Der name kommt aus dem lateinischen von tinnitus aurium und bedeutet „einen klingenden Klang in den Ohren“ bedeutet. Es ist leicht zu erklären, was tinnitus ist, aber die Symptome können besonders lästig sind und über die Ursachen ist leider weniger bekannt.

Ursachen

Wir alle haben erlebt, ein Klingeln in unseren Ohren nach einem disco-, festival-oder Konzert-Besuch. Obwohl die Symptome sind klar, die Ursachen sind leider weniger bekannt. Die Ursache liegt wahrscheinlich nicht in das organ des Hörens, sondern im Gehirn. Überaktive Bereiche des Gehirns in die gehoorgebied weiterhin Signale, während der sound ist nicht mehr da. Zum Glück, das problem temporärer Natur und macht den piep-Ton von sich, ist komplett Weg.

Blockade
Manche Menschen haben lange Zeit leiden unter Klingeln in den Ohren. Dies kann verursacht werden, wenn das Innenohr blockiert ist, zum Beispiel, Schleim, wenn Sie Erkältet sind. Andere mögliche Ursachen einer Verstopfung sind das Wachs-oder, zum Beispiel, Wasser oder einem Wattepad. Wenn der Gehörgang ist klar, verschwinden die Symptome.

Serious Ursachen
In Ausnahmefällen, etwa 1 in 100, tinnitus ist nicht vorbei, sondern geht weiter. In diesem Fall ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren. Dieser wird versuchen, die Ursache zu identifizieren und können gehoortesten verringern. So können potenziell schwerwiegende Ursachen von tinnitus sind ausgeschlossen – tinnitus in einem Ohr, kann beispielsweise verursacht werden durch eine gehoorzenuwtumor, tinnitus in Kombination mit Schwindel kann darauf hinweisen, dass Meniere-Krankheit.

Hörschäden
In den meisten Fällen, jedoch, tinnitus ist die einzige Beschwerde, und tritt tinnitus in beiden Ohren. Der Hauptgrund ist, einem bestimmten Grad von Hörverlust. Diese Schäden können entstehen durch den natürlichen Alterungsprozess oder durch wiederholte Exposition gegenüber lauten Geräuschen – zum Beispiel, wenn Sie mit schweren Maschinen oder Häufig laute Musik hören über Ohrhörer. Menschen haben oft zuvor litt unter tinnitus als die zugrunde liegenden Schwerhörigkeit. Aber gehoortesten wird der Mangel der Anhörung sicherlich zeigen.

Medikamente
Eine weitere mögliche, aber seltene Ursache ist Medikamente, insbesondere Diuretika (z.B. Furosemid), Antibiotika (z.B. erythromycin), schwere nsaids (z.B. aspirin, ibuprofen) und kinineproducten (z.B. Malaria-Medikamenten). Schließlich kann es oft Tauchen ein barotrauma verursachen.

Symptome

Die Symptome von tinnitus können variieren von mild und gut verträglich, schwere und störend genug, um die Qualität des Lebens. Menschen mit tinnitus leiden, leiden Häufig unter Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen und ängsten. Schließlich werden diese Symptome, wenn Sie fortbestehen, sogar zu Depressionen führen.

Behandlungsmöglichkeiten

Derzeit gibt es keine Heilung für tinnitus. Die Behandlungsmöglichkeiten konzentrieren sich auf Therapien, die die Aufmerksamkeit von dem Klingeln in den Ohren, zum Beispiel durch Lärm von außen, oder verwenden Sie das Gehirn zu trainieren. Im letzten Jahrzehnt hat sich viel getan bei der Forschung neuromodulatie, wie die Transkranielle Gleichstrom-Stimulation (TDCS). Diese Technik scheint vielversprechend, aber noch in der Forschungsphase.

Sie leiden unter tinnitus und suchen Sie Hilfe? Die Tinnitusloket (0800-TINNITUS / 0800-84664887) bietet Informationen, können Sie in Kontakt mit Kollegen, oder kann Hilfe bei der Suche nach der richtigen hulpinstantie.

© Syed Z Arfeen
Medical advisor
August 2015

Schreibe einen Kommentar