Warum ist Radfahren gesund?

fietsen

In den Niederlanden ist wirklich ein Land der Radfahrer. Nirgendwo in der Welt gibt es (anteilig), als viel-Radfahrer. Nicht umsonst gibt es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche fans auf die tube und radio, geklebt, um die Tour de France zu Folgen. Das Fahrrad ist neben einem Fahrzeug ist auch ein großes Werkzeug zu haben, an Ihrer fitness zu arbeiten; Radfahren ist gesund. Sowohl für Menschen, die nicht oder kaum funktioniert ebenso wie für begeisterte Sportler. Und Sie können sowohl indoor-als auch outdoor-Radfahren. Was willst du mehr?

Warum ist Radfahren gesund?

Radfahren ist eine einfache Art, sich zu bewegen, das ist, natürlich, ist immer ein plus. Es kostet relativ weniger Aufwand als z.B. laufen, so dass Sie, je länger Sie aufrechterhalten werden kann. So wie ein cardio-workout, bei dem Sie Ihre Allgemeine Ausdauer zu trainieren, ist dies ideal. Darüber hinaus ist die chance von Verletzungen mit Radfahren niedrig ist, ist dieser sport ein wenig belastend für die Gelenke. Deshalb empfehle ich Menschen, die niemals sport gemacht haben oder, dass eine Menge übergewicht haben zuerst Radfahren oder schwimmen. Kurz gesagt, Radfahren ist ein tolles Herz-Kreislauftraining für jedermann.

Intervall-oder Krafttraining

Wenn Sie sind schwer zu Zyklus, dann nutzen Sie Ihr Gesäß, die Ober-und Unterschenkel beansprucht. Wenn Sie dies tun, mit kurzen Abständen, dann hast du auch stärkere Muskeln. Aber an einem Hang oder Hügel Radfahren funktioniert, ist natürlich ebenso vorteilhaft für den Muskelaufbau. Eine Dünenlandschaft mit Radwegen ist ideal; so arbeiten Sie auf beiden fitness und starke Muskeln. Beachten Sie, dass Sie den oberen Körper noch in anderer Weise trainieren sollten. Tun Sie sich selbst nicht Defizit mit einem halben trainierten Körper.

Verbrennung

Radfahren ist gut für Ihren Stoffwechsel einen Schub und daher die zusätzlichen Kalorien zu verbrennen. Wussten Sie, dass mit 10 Minuten Radfahren etwa 97 Kalorien verbrannt? Alle bits helfen, und das ist, warum ich empfehlen Radfahren, vor allem als eine gesunde Aktivität.

Radfahren als Medizin

Der Fietsersbond hat jemals das Buch von Radfahren als Medizin veröffentlicht wird. Diese edition basierte auf einer TNO-Studie, die zeigte, dass Radfahren ist gesund, Radfahren hat viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Regelmäßiges Radfahren kann sogar unerfahrenen Typ-2-diabetes Umkehr und das Risiko von Herz-und Gefäßerkrankungen. Regelmäßiges Radfahren verbessert nämlich die Zusammensetzung des Blutes und der Fluss. Es bietet die richtige Flexibilität der Blutgefäße und der Beschaffenheit der Gefäßwände. Durch die Bewegung (wie Radfahren), Abfälle effizienter zu gestalten, steigt die chance, die verkrusteten Blutgefäße deutlich. Eine halbe Stunde Radfahren pro Tag ist ausreichend, aber wenn Sie die Gefäßwände befallen sind, dann ist es besser, für eine Stunde am Tag Radfahren. Mit der Politik.

Nicht nur körperlich, sondern auch geistig

Sport und Bewegung hat eine positive Wirkung auf Ihre Gemütsverfassung. Es kann dazu beitragen, sowohl Ihre körperliche und geistige Gesundheit. Radfahren ist keine Ausnahme. Wenn Sie sich nicht bis zur Erschöpfung Radfahren, Radfahren Sie mehr Energie und schafft ein euphorisches Gefühl. Gut für den Körper, sondern auch gut für den Kopf.

Radfahren? Tun es auch.

Viele Fahrradfahrer kommen auf Stiche oder eine quälende Schmerzen im unteren Rücken, weil Sie haben eine vorgebeugte Haltung Radfahren. Um dies zu vermeiden, alle fünf Minuten eine minute lang, gleichmäßig auf die Pedale. Diese speichern Sie Ihre unteren Rücken vorübergehend und Kraft, Ihre anderen Muskeln, mehr zu arbeiten. Dies ist auch die Kraft der Spinnen, in dem Sie abwechselnd sitzt und Pedale: eine Gruppe übung, wo man sich auf stationären Fahrrädern während der Sitzungen in einem Fitness-Studio bald. Viele Fitness-Studios bieten diese Kurse an. Eine schöne alternative, vor allem, wenn es draußen ist wirklich hondenweer!

Schreibe einen Kommentar